Von Langhalsfrauen und Traumstränden

März 2009

 

 

"Asien ist nun mal gar nicht so mein Ding", und dachte dabei an China, Japan, Korea. 

"Thailand ist ganz anders, das kann man nicht vergleichen, guck es dir doch mal an".

Die Diskussion über unsere erste größere und längere gemeinsame Reise war entfacht. Schlußendlich siegte Tina's Überzeugungskraft und meine Neugier. "Zur Not hefte ich es als Erfahrung ab", dachte ich mir.

Das es eine sooo schöne Erfahrung wird, die mein Leben und Zukunftspläne verändert (aber dazu später mehr) .... Ich habe mich sofort in dieses Land verliebt!

 

 

 

Wir fliegen von Frankfurt mit Zwischenstop in Abu Dhabi nach Bangkok. In Bangkok machen wir 5 Tage Sightseeing und fliegen dann weiter nach Chiang Mai.

Nachdem wir uns 2 Tage lang die Stadt auf eigene Faust angeschaut haben, beginnt am 3. Tag unsere gebuchte Rundreise durch den Norden Thailands. Wie gesagt, für mich war es das erste Mal Thailand und da wollte ich schon ein bisschen Sicherheit, also gebuchte Rundreise. Heute sehe ich das ganze mit anderen Augen.

 

Wir werden also morgens an unserem Hotel von Jon und ihrem Fahrer abgeholt und schon gehts los. Nach ca. einer halben Stunde Fahrt fragen wir mal nach, wann denn die anderen Gäste abgeholt werden (die Tour sollte mit 4-6 Personen stattfinden). Welch Überraschung: Außer uns hatte keiner die Tour gebucht, d. h. wir haben eine Privattour und Jon für uns alleine. Prima!

Da Jon sehr gut englisch und deutsch kann (hatte sie am Goethe-Institut gelernt), können wir uns gut verständigen. Wir sagten ihr direkt, dass wir lieber Land und Leute kennen lernen und dafür ein paar Punkte aus dem Programm nicht machen wollen. So hatten wir eine auf uns zugeschnittene Tour vor uns.

 

Zuerst besichtigen wir einen uralten Holztempel. Danach geht's weiter zum Doi Inthanon Nationalpark mit seinem gleichnamigen Berg, welcher mit 2565 Metern der höchste Berg Thailands ist. Wir schlendern den Naturlehrpfad entlang, bewundern die Pflanzenwelt und besichtigen den Wachirathan Wasserfall. Außerdem befinden sich in dem Park die Twin Royal Stupas (zwei Pagoden die anlässlich der 60. Geburtstage von König Bhumibol und Königin Sirikit errichtet wurden).